GOÄ-Nr. LeistungAusschlüsseFaktor/Betrag in €
849Psychotherapeutische Behandlung1, 3, 22, 30, 34, 725, 726, 804, 806, 8121,0 = 13,41 €
2,3 = 30,83 €
3,5 = 46,92 €

GOÄ 849 – Häufige Fragen und Abrechnungstipps
zur Vermeidung von Honorarverlusten

Die GOÄ 849 bedeutet eine psychotherapeutische Behandlung bei psychoreaktiven, psychosomatischen oder neurotischen Störungen, Dauer mindestens 20 Minuten

Die Behandlung muss mindestens 20 Minuten dauern.

Vorraussetzung für die 849 GOÄ:

Ärztin / Arzt muss die Ursache von psychischen Faktoren an einem schwierigen Krankheitsbild feststellen oder zumindest vermuten.

  • Allgemeinmediziner
  • praktische Ärzte
  • Augenärzte
  • Frauenärzte und Geburtshilfe
  • Internisten
  • Hautärzte
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Kinderärzte
  • Psychiatrie
  • Urologie

Hinweis: Es muss kein Qualifikationsnachweis bei Kostenträgern vorgelegt werden.

  • seelische Erkrankungen mit psychischer Symptomatik z.B. psychoreaktive Depression
  • seelische Erkrankungen welche durch organische Beschwerden hervorrufen werden (organische Ursache ausgeschlossen) und funktionellen Symptomen z.B. Beschwerden im Herzbereich
  • neurotische Erkrankungen mit Angstsymptomen z.B. Aggravationen oder Zwangssymptome
  • psychosomatische Krankheiten, bei denen die Ursache körperlich ist z.B. bei Magersucht
Sollte die Diagnose für die Leistung der 849 GOÄ nicht erfüllt werden, so muss auf die GOÄ 1, GOÄ 3 oder ggf. GOÄ 34 ausgewichen werden.

Gerade wenn mehrfach die GOÄ 849 abgerechnet wird, so sollte aufgrund eventueller Nachfragen seitens der Kassen die Diagnose zur Leistung passen. Auch eine kleine Begründung neben der Diagnose ist möglich. Diagnosen können z.B. Überlastungssyndrom, Depression oder Stress-Syndrom sein.

Es gibt keine Einschränkung.

Allerdings lehnen manchmal Krankenversicherungen die Übernahme der Kosten bei manchen Arztfachgruppen ab. Grund hierfür ist aber nicht die Leistung oder Diagnose, sondern die Zahl der Sitzungen bezogen auf den Krankheitsfall. Beihilfestellen hingegen erstatten zusätzlich die Kosten aufgrund mancher Facharztgruppen nicht.

Medalis- Tipp: Vor Behandlung besteht die Möglichkeit, dass Patienten von ihren Kassen die Kostenübernahme prüfen lassen.

Nein, dies ist bei der GOÄ Ziffer 849  nicht möglich.

Ja, das darf sie. Sollte die Behandlung deutlich mehr als 20 Minuten dauern, so darf die 849 GOÄ bis zum 3,5 fachen Satz gesteigert werden.

Nein, es wird keine bestimmte Methode für die 849 GOÄ vorgeschrieben.

Ja, wenn es zwei Sitzungen sind und diese zeitlich voneinander getrennt sind.

Dies ist sehr empfehlenswert. Einige Stichpunkte zum Krankheitsbild und zum Gespräch reichen aus. Sollte es dann zu einem Erstattungsproblem kommen, sind genau diese Stichpunkte für die Erstattung sehr wichtig.

Ungefähr ab einem Alter von 4 Jahren darf die GOÄ Ziffer 849 abgerechnet werden.

Die 849 GOÄ ist z.B. für Laborärzte oder Pathologen nicht berechnungsfähig. Beihilfestellen erstatten es Orthopäden nicht und Urologen wird es je nach Bundesland von Beihilfestellen erstattet.

Die GOÄ Ziffer 806 und 849 sind nicht nebeneinander berechnungsfähig.


Hinweis: Der Inhalt dieser Information wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Jedoch übernehmen wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität oder Verlässlichkeit der bereitgestellten Informationen.