GOÄ-Nr. LeistungAusschlüsseFaktor/Betrag in €
3Eingehende BeratungAlle anderen Leistungen im Rahmen derselben, zeitgleichen Inanspruchnahme außer im Zusammenhang mit den Ziffern 5-8, 800, und 8011,0 = 8,74 €
2,3 = 20,11 €
3,5 = 30,60 €

GOÄ 3 – Häufige Fragen und Abrechnungstipps
zur Vermeidung von Honorarverlusten

Die GOÄ 3 bedeutet eine eingehende Beratung.  Die GOÄ Ziffer 3 wird abgerechnet, wenn ein Gespräch mit dem Patienten über 10 Minuten andauert. Dieses Gespräch kann persönlich aber auch mittels Fernsprecher durchgeführt werden. Grundsätzlich ist sie einmal pro Behandlungsfall abrechnungsfähig.

Abrechnungstipp: Die GOÄ Ziffer 3 kann so oft angesetzt werden, wie sie erbracht wurde, auch wenn es derselbe Behandlungsfall ist. Wichtig hierbei ist, das die GOÄ Ziffer 3 ab dem zweiten Mal im selben Behandlungsfall begründet wird.

Mögliche Begründungen: Verschmlimmerung der Krankheit, neue Befunde und damit verbundener erhöhter Zeitaufwand für die Besprechung, aufgrund des Kranheitsbildes ein sehr hoher Zeitaufwand, Vielfalt der Symptome, unklare Genese der Symptome, Befund der kontrollbedürftig ist, schwierige differentialdiagnostische Überlegung, schwierige diagnostisch-therapeutische Überlegung, plötzliche Verschlechterung, Wechselwirkung der Arzneimittel, medikamentöse Umstellung bei Therapieversagen,  medikamentöse Umstellung bei Therapieressistenz, zusätzliche telefonische Kontaktaufnahme, die durch den Patienten / Patientin oder deren Bezugsperson entstand, Aufklärung vor der OP, Aufklärung zur OP – Indikation

Sollte die GOÄ Ziffer 3 erneut abgerechnet werden, so muss dies begründet werden. Eine mögliche Begründung: ,, neuer Behandlungsfall“

Ja, dies ist möglich. Wie auch bei der GOÄ Ziffer 1 darf die GOÄ Ziffer 3 bei einem telefonischen Kontakt mit dem Patienten abgerechnet werden.

Die GOÄ Ziffer 3 ist neben den Leistungen 5 bis 8, 800 und 801 abrechenbar. Sie kann aber auch alleine abgerechnet werden.
  • Die GOÄ Ziffer 3 und 5  ist möglich.
  • Die GOÄ Ziffer 3 und 7 ist auch möglich.
  • Die GOÄ Ziffer 3 und 70 ist nicht möglich. Alternative: GOÄ Ziffer 1 (ggf. steigern) und 70
  • Die GOÄ Ziffer 3 und 75 ist nicht nebeneinander abrechenbar. Alternative: GOÄ Ziffer 1 (ggf. steigern) und 75

Es könnte gegen das Fernbehandlungsverbot verstoßen. Es gibt aber auch Ausnahmen. Sobald der Patient die Beantwortung per E-Mail ausdrücklich wünscht, so ist dies zulässig.  Haben Sie kein gutes Gefühl dabei, so können Sie den Patienten bitten Sie anzurufen. In jeder E-Mail können Sie auch eintragen, dass bei Unklarheiten eine telefonische Kontaktaufnahme seitens des Patienten anzuraten ist. Sie dürfen die GOÄ 3 nicht ansetzen, wenn der Patient um eine Mitteilung des Befunds oder einen Termin machen möchte. Sobald es sich um eine Beratung handelt, darf die GOÄ 1 oder GOÄ 3 angesetzt werden. Das Gleiche gilt für Kassenpatienten, wobei hier die EBM angewendet werden muss.

Nein, das darf man nicht. Sollte eine Beratung aber sehr lange bei dem Hausbesuch /Krankenhausbesuch gedauert haben, so kann man alternativ die GOÄ Ziffer 50 entsprechend steigern.


Hinweis: Der Inhalt dieser Information wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Jedoch übernehmen wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität oder Verlässlichkeit der bereitgestellten Informationen.